Leopoldshöher Nachrichten

Daniele sammelt 1.000 Euro

Doris Eversmeier hat die mit 1.000 Euro gefüllte Spendendose aus den Händen Daniele Venturas (Mitte) entgegengenommen. Dessen Nachbar und Freund Julian Stoll half bei der Eröffnung von Danieles Pizzeria am Samstag. Foto: Thomas Dohna
Doris Eversmeier hat die mit 1.000 Euro gefüllte Spendendose aus den Händen Daniele Venturas (Mitte) entgegengenommen. Dessen Nachbar und Freund Julian Stoll half bei der Eröffnung von Danieles Pizzeria am Samstag. Foto: Thomas Dohna

Das Geld aus dem Eröffnungstag der Pizzeria geht an den Hospizverein

Asemissen (ted). 657 Mal in elf Stunden hat Daniele Ventura Teig geklopft, gedrückt, geworfen und so eine Scheibe geformt, aus der er dann eine Pizza gemacht hat. Das war am vergangenen Samstag. Da hat Ventura seine Pizzeria an der Hauptstraße in Asemissen eröffnet. Die Pizzen hat er für einen Euro pro Stück abgegeben. Der Erlös ging an den Hospizverein Lippe.

Die Idee dazu hatte Ramona Stoll. Sie und ihr Mann Julian sind Nachbarn von Daniele Ventura. Im Umfeld der Familie Stoll gab es in der Vergangenheit nahegehende Todesfälle. Daniele war sofort einverstanden. Eine Spendendose wurde beschafft und entsprechend beklebt. Daniele und seine Freunde dachten sich einen Kniff aus: Es gab keine Wechselgeldkasse. Da steckte manch einer mehr als den einen Euro in die Dose. Als die Freunde abends nachzählten, hatten 871 Euro den Weg in die Dose gefunden. Daniele ließ sich nicht lumpen und stockte den Betrag auf 1.000 Euro auf, damit er rund wird.

Doris Eversmeier vom Hospizverein freute sich…