Leopoldshöher Nachrichten

Nachwuchs für die Biodiversität

Nach und nach gelangen die Jungfische in die Bega. Landrat Dr. Axel Lehmann gibt dabei mit Jürgen Braunsdorf und Jan-Nicolai Klement Starthilfe (v.l.)
Nach und nach gelangen die Jungfische in die Bega. Landrat Dr. Axel Lehmann gibt dabei mit Jürgen Braunsdorf und Jan-Nicolai Klement Starthilfe (von links). Foto: Kreis Lippe

Kreis und Fischer arbeiten zusammen

Kreis Lippe. In dem roten Behälter herrscht Unruhe: Ein schwarzes Knäuel wuselt hin und her. Erst beim genaueren Hinsehen lässt sich erkennen, dass hier hunderte kleine Setzlinge schwimmen. Es handelt sich um eine aktuelle Brut der lippischen Bachforelle. Sie ist in den vergangenen Jahren selten geworden. Daher hat der Kreis Lippe die Forelle als eine Zielart in seiner Artenschutzstrategie „Lippe Lebendige Vielfalt“ berücksichtigt. In Kooperation mit den lippischen Fischern hat nun Landrat Axel Lehmann die speziell gezüchteten Jungtiere in die Bega entlassen. „Die Forelle ist ein typischer Fisch für unsere Region, den wir erhalten wollen. Gleichzeitig ist sie aber auch für uns ein Indikator, wie gut es unseren Flüssen geht. Dass sich die Fischer für den Erhalt einsetzen, ist sehr lobenswert und zeigt, dass nur mit gemeinsamen Anstrengungen die Artenvielfalt gesichert werden kann“, erklärt Lehmann.

Die Fortpflanzung in der Natur ist für den Fisch schwieriger geworden. Es fehlt an sau…