Leopoldshöher Nachrichten

Tödlicher Unfall auf der Schötmarschen Straße

Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall auf der Schötmarschen Straße in Höhe der Einmündung des Alten Postweges beteiligt. Foto: Freiwillige Feuerwehr Leopoldshöhe
Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall auf der Schötmarschen Straße in Höhe der Einmündung des Alten Postweges beteiligt. Foto: Freiwillige Feuerwehr Leopoldshöhe

Drei Autos stießen in Höhe des Alten Postweges zusammen

Leopoldshöhe (ted). Einen Toten und drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall auf der Schötmarschen Straße in Höhe der Einmündung des Alten Postweges auf die Schötmarsche Straße. Die Straße war ab etwa 15 Uhr mehrere Stunden gesperrt.

Nach Angaben der Polizei war ein 82-jähriger Bielefelder am Sonntag, 25. Juli 2021, mit seinem Ford auf dem Alten Postweg unterwegs. Mit in seinem Auto saß seine 80-Jährige Ehefrau. Als er auf die Schötmarsche Straße abbiegen wollte, übersah er offensichtlich einen aus Bad Salzuflen kommenden BMW. Dessen 24-Jähriger Fahrer aus Detmold konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Ford zusammen. Der BMW schleuderte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Nissan eines 86-Jährigen Leopoldshöhers zusammen. Der Nissan drehte sich um nahezu 180 Grad und blieb auf der Abbiegespur zum Alten Postweg stehen.

Ersthelfer begannen Reanimation

Schnell sammelten sich …