Leopoldshöher Nachrichten

Artenschutz im Keis Lippe

Eine Zauneidechse in einer ehemaligen Kiesgrube. Foto: Kreis Lippe
Eine Zauneidechse in einer ehemaligen Kiesgrube. Foto: Kreis Lippe

Zauneidechsen, seltene Unken und Kröten

Kreis Lippe. Der Artenschutz sei ausdrückliches Ziel der Biodiversitätsstrategie „Lippes lebendige Vielfalt”, die seit 2020 in der Umsetzung ist, heißt es in der Mitteilung des Kreises. Eine gefährdete Art und das Reptil des Jahres 2020/21 sei die Zauneidechse. Diese Tiere könnten Reisende am Lagenser Bahnhof vom Bahnsteig aus beobachten, denn hier hätte der BUND Lippe einen „Zauneidechsen-Parcours“ um den Bahnhof geschaffen. Darüber freue sich Jürgen Braunsdorf vom Kreis Lippe und über eine aktuelle Sichtung in Lippe: Das seltene Reptil lebt an der Weser bei Varenholz. Dort wurden in Zusammenarbeit mit einem Sandgrubenbetrieb spezielle Sonnen- und Unterschlupfplätze aus totem Holz und Wesersandsteinen aufgeschichtet. Mit Erfolg, denn neben ausgewachsenen Männchen tummelten sich dort auch mehrere „juvenile“, das heißt frisch geschlüpfte Eidechsen.

Die Idee, in der Sandgrube in Varenholz auch etwas für Eidechsen zu tun, kam dem für Artenschutz zuständigen Mitarbeiter der…