Leopoldshöher Nachrichten

Das große A

Fachbereichsleiter Dirk Puchert-Blöbaum, Architektin Peggy Balke, die stellvertretende Schulleiterin Kathrin Slotta, Schulleiter Manfred Kurtz, Bürgermeister Martin Hoffmann, Bauleiter und Architekt Thomas Schwiertz, Bauunternehmer Thorsten Bönisch und Tiefbauleiter Ulf Wittler (von links) freuen sich, dass die Bauarbeiten für den Neubau an der Felix-Fechenbach-Gesamtschule begonnen haben. Foto: Thomas Dohna
Fachbereichsleiter Dirk Puchert-Blöbaum, Architektin Peggy Balke, die stellvertretende Schulleiterin Kathrin Slotta, Schulleiter Manfred Kurtz, Bürgermeister Martin Hoffmann, Bauleiter und Architekt Thomas Schwiertz, Bauunternehmer Thorsten Bönisch und Tiefbauleiter Ulf Wittler (von links) freuen sich, dass die Bauarbeiten für den Neubau an der Felix-Fechenbach-Gesamtschule begonnen haben. Foto: Thomas Dohna

Die Arbeiten für den Neubau an der Gesamtschule haben begonnen

Leopoldshöhe (ted). Von oben gesehen, wird der Neubau an der Felix-Fechenbach-Gesamtschule wie ein liegendes großes A aussehen. Am Donnerstag, 12. August 2021, gab es auf dem Baugelände eine kleine Zeremonie zum ersten Spatenstich.

Zu Beginn dröhnen die Bagger noch. Seit zwei Wochen laufen die Arbeiten. Die Gemeinde ließ Kanäle verlegen, einen unbenannten Bachlauf verrohren, ein Regenrückhaltebecken und eine Zufahrt auf das Baugelände bauen. Jetzt wird eine Fläche geplant, in die 402 sogenannte Rüttelstopfpfähle eingebohrt werden sollen. Dafür wird Kies innerhalb eines Eisenrohres mit etwa 50 Zentimeter Durchmesser sechs Meter tief in den Boden gedrückt. Der Boden wird zur Seite gedrückt und verdichtet sich. Die Fläche wird sich um etwa zehn Zentimeter anheben, erläutert der bauleitende Architekt Thomas Schwiertz. Diese Pfähle seien nötig, weil der Lehmboden sonst nicht trage, erläutert Peggy Balke, Architektin in der Gemeindeverwaltung Leopoldshöhe.

Entwurf von der Geme…