Leopoldshöher Nachrichten

Druck auf die Investoren

Die Stief-Halle links und das weiße Gebäude rechts sind während der vergangenen fünf Jahre auf dem Gebiet des Bebauungsplans Zentrum-Süd entstanden. Nach Angaben der Verwaltung können sich Anlieger und Investoren nicht auf einen Entwurf des Bebauungsplans einigen. Foto: Thomas Dohna
Die Stief-Halle links und das weiße Gebäude rechts sind während der vergangenen fünf Jahre auf dem Gebiet des Bebauungsplans Zentrum-Süd entstanden. Nach Angaben der Verwaltung können sich Anlieger und Investoren nicht auf einen Entwurf des Bebauungsplans einigen. Foto: Thomas Dohna

In einem halben Jahr soll der Bebauungsplan Zentrum-Süd beschlossen werden

Leopoldshöhe (ted). Offensichtlich haben die Politiker im Bauausschuss die Nase voll. Sollten sich die Anlieger und Investoren des Gebietes zwischen Hauptstraße, Schuckenteichweg, Askamp und Neuer Straße nicht über einen Bebauungsplan einigen, wird die Politik ohne Rücksichtnahme entscheiden. Das war Konsens in der jüngsten Sitzung des Hochbau- und Planungsausschusses.

Vor fünf Jahren Jahren leitete die Gemeinde das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Zentrum-Süd ein. Anlass war der damals noch geplante Bau der Stief-Produktionshalle. Die Gemeinde wollte damals vermeiden, dass sich die Nutzungen gegenseitig behindern und Wirtschaftsbetriebe darunter leiden. Entlang des Schuckenteichweges liegt eines der Gewerbegebiete Leopoldshöhes.

Vier Jahre Veränderungssperre

Vier Jahre lag eine Veränderungssperre auf dem Gelände. Das einzige Gebäude, das während dieser Zeit errichtet werden durfte, war die Stief-Produktionshalle. Mit der Veränderungssperre wollte die …