Leopoldshöher Nachrichten

Lernen, eine Klasse zu sein

Trainer Aaron Born zeigt den Kindern der Klasse 3b der Grundschule Asemissen im Forum der Schule, worauf sie achten müssen, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen, zum Beispiel zusammenzubleiben. Foto: Thomas Dohna
Trainer Aaron Born zeigt den Kindern der Klasse 3b der Grundschule Asemissen im Forum der Schule, worauf sie achten müssen, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen, zum Beispiel zusammenzubleiben. Foto: Thomas Dohna

In der Grundschule Asemissen üben Kinder soziale Kompetenz

Asemissen (ted). Klobi wegzubringen ist die Aufgabe. Die 26 Kinder der Klasse 3b der Grundschule Asemissen sollen das gemeinsam schaffen. Sie sollen lernen, miteinander zu arbeiten, aufeinander zu achten und niemanden zurückzulassen. Seit einigen Jahren bietet die Schule zu Beginn des dritten Jahrgangs ein Training in Sozialkompetenz an. Der Grund liegt in der Schule.

Eine Linie ist in Kreppband auf den Boden des Forums der Schule geklebt. An der anderen Seite des Raums liegt Klobi, eine Toilettenbürste. Dazwischen stehen die Kinder der Klasse, unterschiedlich weit von Klobi entfernt. Sie waren an der Linie gestartet. Aaron Born fordert die Kinder auf, zu schauen, ob es andere Kinder gibt, die noch nicht so weit vorn stehen wie sie. Die vorn Stehenden schauen nach hinten. Born dreht sich um, gibt ein Zeichen und die Kinder bewegen sich. Die hinten Stehenden rücken an die, die vorn stehen, heran. Ein paar Mal geht das so.

Verschiedene Gruppen sind hilfreich

Es sei eine Art Team…