Leopoldshöher Nachrichten

Zoff beim TuS Leopoldshöhe



Horst Wolfmeier (links) ist weiter Vorsitzender des TuS Leopoldshöhe. Nicole Steinmeier ist die neue Kassierein, Erich Mühlenmeier bleibt Geschäftsführer, Melanie Pöschel erste stellvertretende Vorsitzende und Dag Schneevoigt zweiter stellvertretender Vorsitzender. Foto: Thomas Dohna
Horst Wolfmeier (links) ist weiter Vorsitzender des TuS Leopoldshöhe. Nicole Steinmeier ist die neue Kassierein, Erich Mühlenmeier bleibt Geschäftsführer, Melanie Pöschel erste stellvertretende Vorsitzende und Dag Schneevoigt zweiter stellvertretender Vorsitzender. Foto: Thomas Dohna

Streit um die Nutzung des Sporthauses

Leopoldshöhe (ted). Es hakelt im TuS Leopoldshöhe zwischen den Fußballern und der BMX-Abteilung. Anlass ist die Nutzung des Sporthauses auf dem Sportgelände. Höhepunkt des Streites war während der Jahreshauptversammlung des Vereins die Wahl Dag Schneevoigts zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden.

Worum geht es? Es ist offensichtlich eine Gemengelage von immer wieder wechselnden Corona-Schutzvorschriften des Landes, Leistungssport auf Bundesniveau, Amateursport in unteren Ligen und unerledigten Bauschäden am Sporthaus.

Corona-Schutzvorschriften des Landes:  Zu Beginn der Corona-Pandemie hatte das Land NRW jeglichen Sport in Hallen und im Freien untersagt, soweit es sich nicht um einsam laufende Jogger und Fahrradfahrer handelte. Auf Betreiben vor allem von Verbänden und Vereinen mit Profimannschaften lockerte das Land die Corona-Vorschriften zugunsten von professionell ausgeübtem Mannschaftssport in den höheren Ligen. So dur…