Leopoldshöher Nachrichten

Apfelernte im Unterricht

Klatschnass sind Konfirmanden, Mitarbeiter und Pfarrer bei der Apfelernte auf dem Hof Altrogge geworden. Die Ernte ist ein Workshop im Rahmen des Konfirmandenunterrichtes der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Leopoldshöhe. Foto: Thomas Dohna
Klatschnass sind Konfirmanden, Mitarbeiter und Pfarrer bei der Apfelernte auf dem Hof Altrogge geworden. Die Ernte ist ein Workshop im Rahmen des Konfirmandenunterrichtes der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Leopoldshöhe. Foto: Thomas Dohna

Konfirmanden beim Workshop auf dem Hof Altrogge

Leopoldshöhe (ted). Hendrik hat sie alle nass gemacht, Konfirmanden, Mitarbeiter und Äpfel. Gemeint ist nicht Pfarrer Hendrik Meier von der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Leopoldshöhe. Der hatte den heftigen Regenschauer des Sturmtiefs Hendrik miterlitten. Er erntete mit einer Gruppe Konfirmanden am Hof Altrogge Äpfel.

Seit einigen Jahren kommen die neuen Konfirmanden der Kirchengemeinde zu einem Workshop auf dem Hof Altrogge zusammen, um Äpfel zu ernten. Dabei hilft Landwirt Joachim Altrogge mit Gerät, Anhänger und Traktor. Die Kinder und Jugendlichen sammeln die von Küster Eckard Wedemann von den Bäumen geschüttelten Äpfel auf, packen sie in große Körbe und laden sie auf den Anhänger. Den fährt Landwirt Altrogge zu einer Mosterei. Den gewonnenen und in Flaschen abgefüllten Apfelsaft verkaufen die Konfirmanden während des Nikolausmarktes auf dem Kirchhof. Was übrigbleibt, dient als Gastgeschenk bei Seniorenbesuche…