Leopoldshöher Nachrichten

Am Mühlenbach: Neuer Antrag auf Änderung

An der Straße am Mühlenbach in Schuckenbaum entsteht ein weiteres Haus. Mindestens zwei schon stehende Häuser sind zu hoch gebaut worden. Foto: Thomas Dohna
An der Straße Am Mühlenbach in Schuckenbaum entsteht ein weiteres Haus. Mindestens zwei schon stehende Häuser sind zu hoch gebaut worden. Foto: Thomas Dohna

Politiker sollen abermals über den Bebauungsplan abstimmen

Schuckenbaum (ted). An der Straße Am Mühlenbach sind mehrere Häuser zu hoch gebaut worden. Jetzt sollen die Baupolitiker des Gemeinderates zum zweiten Mal über eine Bebauungsplanänderung für diese Häuser befinden. Ein Antrag auf Änderung des für die Häuser gültigen Bebauungsplans liegt offensichtlich vor.

Zwischen fünf und 53 Zentimeter sind die Häuser zu hoch, hatten Vermessungsingenieure im Auftrag des Kreises festgestellt. Der Kreis legte die Bauten still. Die Leopoldshöher Nachrichten berichteten darüber exklusiv. Die Überschreitungen seien bei obligatorischen Baukontrollen durch Vermessungsingenieure im Zeitraum von Juni bis August 2021 festgestellt worden. „Aufgrund der Überschreitungen der im Bebauungsplan klar definierten Höhen wurde bei den betroffenen Gebäuden unter anderem die Fortführung der Bauarbeiten durch den Kreis Lippe untersagt“, schrieb die Kreisverwaltung in einer Stellungnahme. Gewohnt werden darf dort auch nicht.