Leopoldshöher Nachrichten

Gemeinde beschafft 16 Luftfilter

Zehn solcher mobiler Luftfilteranlagen stehen in den Schulen Leopoldshöhes. Sie sind für Räume gedacht, die über Fenster nicht oder nur schlecht gelüftet werden können. Sie sind nicht beliebt, weil sie bei Volllast vergleichsweise laut sind. Foto: Thomas Dohna
Zehn solcher mobiler Luftfilteranlagen stehen in den Schulen Leopoldshöhes. Sie sind für Räume gedacht, die über Fenster nicht oder nur schlecht gelüftet werden können. Sie sind nicht beliebt, weil sie bei Volllast vergleichsweise laut sind. Jetzt werden 16 weitere Geräte beschafft. Foto: Thomas Dohna

Der Bewilligungsbescheid ist eingetroffen

Leopoldshöhe (ted). Weil in einigen Räumen in den Schulen Leopoldshöhes nicht ausreichend gelüftet werden kann, schafft die Gemeinde jetzt 16 Luftfiltergeräte an. Der Bewilligungsbescheid für Zuschüsse sei eingetroffen, verkündete die Leiterin des Fachbereichs Soziales der Gemeindeverwaltung, Andrea Rodekamp, in der jüngsten Sitzung des Bildungsausschusses.

Mit Hilfe der Geräte soll die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus verringert werden. Sie bekämpfen die Viruslast, indem sie die Raumluft umwälzen und dabei filtern. Frischluft befördern sie nicht ins Klassenzimmer. Deswegen muss auch mit solchen Geräten regelmäßig gelüftet werden, was nicht in allen Räumen der Leopoldshöher Schulen ausreichend möglich ist.