Leopoldshöher Nachrichten


Harsche Kritik an der Sewikom

Im November wollte die Sewikom nach Angaben der Gemeindeverwaltung anfangen, die Glasfaseranschlüsse scharf zu schalten. Geschehen ist offenbar bisher nichts. Archivfoto: Thomas Dohna
Im November wollte die Sewikom nach Angaben der Gemeindeverwaltung anfangen, die Glasfaseranschlüsse scharf zu schalten. Geschehen ist offenbar bisher nichts. Archivfoto: Thomas Dohna

Kreis soll Druck machen

Leopoldshöhe (ted). Hermann Graf von der Schulenburg ist für seine Verhältnisse ungehalten. Er und viele andere Leopoldshöher warten seit mehr als einem Jahr auf die Verwirklichung eines Versprechens. Er will jetzt wissen, wie die Sewikom ihren Auftrag, Leopoldshöhe mit Internet-Breitband zu versorgen, umsetzen will und wann das geschieht.  

Schulenburg äußert sich während der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde. Als Routine-Tagesordnungspunkt ist dort Digitalisierung Thema. Bürgermeister Martin Hoffmann will das Thema zusammen mit dem Thema Cybersicherheit behandeln. Die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen hatte einen Antrag dazu gestellt. Das will Schulenburg so nicht hinnehmen.