Leopoldshöher Nachrichten


Bilanz des ersten vollen Jahres

Über einen Zulauf wird hier zukünftig die Entwässerung der B66 eingeleitet. Anschließend wird das Wasser aus dem Regenrückhaltebecken 1 in den Sussieksbach geleitet. Foto: Landesbetrieb Straßen.NRW
Über einen Zulauf wird hier zukünftig die Entwässerung der B66 eingeleitet. Anschließend wird das Wasser aus dem Regenrückhaltebecken 1 in den Sussieksbach geleitet. Foto: Landesbetrieb Straßen.NRW

Straßen.NRW legt für die B66 einen Zwischenbericht vor

Asemissen (ted). Der Landesbetrieb Straßen.NRW zieht zum Jahresende eine Zwischenbilanz zur Baustelle der B66 in Asemissen. In seinem „Projektreport“ stellt Bauoberleiter Christoph Guthy wesentliche Fortschritte und Ziele dar.

Knapp 37 Millionen Euro soll der vierspurige Ausbau der B66 kosten, verteilt auf 1,1 Millionen Euro für den Grunderwerb und knapp 36 Millionen Euro für die Baukosten.


Schlagwörter: