Leopoldshöher Nachrichten

Von Nazis, Wirtschaftswunder und dem Brotkutscher

Rudi Strunk, ehemaliger Bürgermeister Leopoldshöhes, berichtet aus der Geschichte des alten Leopoldshöhe. Neben ihm wartet Lothar Gieselmann auf seinen Einsatz. Foto: Thomas Dohna
Rudi Strunk, ehemaliger Bürgermeister Leopoldshöhes, berichtet aus der Geschichte des alten Leopoldshöhe. Neben ihm wartet Lothar Gieselmann auf seinen Einsatz. Foto: Thomas Dohna

Rudi Strunk und Lothar Gieselmann erzählen Geschichte

Leopoldshöhe (ted). Leopoldshöhe ist mehr als einhundert Jahre alt. Nicht die heute existierende Großgemeinde, sondern das Dorf Leopoldshöhe als Kommunalgemeinde. Das ist der Anlass für eine Veranstaltungsreihe des Heimatvereins. Diesmal waren Lothar Gieselmann und Rudi Strunk zu Gast.

Die beiden Herren gehören zu den Urgesteinen Leopoldshöhes. Beide bekennen freimütig, seit ihrer Geburt nicht aus Leopoldshöhe herausgekommen zu sein – mit Ausnahme einiger Urlaubsreisen.   

Anzeige