Leopoldshöher Nachrichten

Leopoldshöher Feuerwehrleute und DRK-Helfer sind wieder zurück

Auf überschwemmten Straßen mussten die Feuerwehrleute in das Katastrophengebiet im Rheinland fahren. Foto: Freiwillige Feuerwehr Leopoldshöhe

Insgesamt acht Leopoldshöher Feuerwehrleute waren im rheinischen Unwettergebiet im Einsatz. Die erste Gruppe war am Freitagabend zurückgekehrt. Deren Ablösung meldete sich am Sonntagabend wohlbehalten zurück. Neben Feuerwehren aus ganz Ostwestfalen-Lippe sind weiter im Einsatz die Helfer des Technischen Hilfswerkes Detmold. Sie haben dort eine besondere Aufgabe. Ebenfalls im Einsatz waren acht Helfer des Leopoldshöher Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Weiterlesen

125 Blutspenden

Martin Reiß (links) spendete zum 25. Mal Blut. Den Spendentermin des Deutschen Roten Kreuzes organisierte Kirsten Friedrichs. Detlev Schewe gab zum 100. Mal Blut ab. Foto: Thomas Dohna

Als Detlef Schewe zum ersten Mal hinging, war‘s im Rudel. „Das war bei der Feuerwehr so“, erinnert er sich. Heute ist der 52-Jährige Stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Leopoldshöhe. Er gab zum 100. Mal einen halben Liter Blut ab. So lange ist Martin Reiß noch nicht dabei. Für sein 25. Mal bekam der 44-Jährige seine Urkunde.

Weiterlesen
1 2 3