Straßenmeisterei schneidet das Begleitgrün

Mäharbeiten

Schweres Gerät: Mit Sägen und Greifern ausgestattete Bagger lichten Büsche und Bäume am Rand der L 751 in Greste, Evenhausen und Dahlhausen aus. Foto: Thomas Dohna

Greste (ted). Seit Tagen rattern Kettensägen entlang der Hauptstraße in Evenhausen, Greste und Dahlhausen. Der Landesbetrieb Straßen.NRW lässt das oft sogenannte Straßenbegleitgrün deutlich auslichten.

Zwischen Oktober und Februar sind vom Landesbetrieb beauftragte Unternehmen bei der Arbeit. Nur in dieser Zeit dürfen sie nach den Vorgaben des Landesnaturschutzgesetzes Büsche und Bäume zurückschneiden. Die Arbeiten seien mit den Natur- und Landschaftsschutzbehörden abgestimmt, sagte der Sprecher der Niederlassung Bielefeld des Landesbetriebs Straßen, Sven Johanning gegenüber den Leopoldshöher Nachrichten. Bei den Arbeiten würden Büsche auf den Stock gesetzt und Bäume gefällt, soweit sie nicht erhaltenswert seien. Die Bäume seien oft Ergebnis herausgewachsener Büsche und stünden am unteren Stammende dicht beieinander. Mit der Zeit drückten sich die Stämme auseinander und drohten umzufallen. Damit das nicht geschieht, wird ausgelichtet. In Leopoldshöhe werden die Arbeiten vermutl…