Die Kröten wandern wieder

Dirk Rosenlicht

Helfer: Dirk Rosenlicht hält eine Kröte in der Hand. Sie fühlt sich trocken an. Rosenlicht braucht Helfer für die Amphibienrettung im Frühjahr. Foto: Thomas Dohna

Leopoldshöhe (ted). Bald wandern die Kröten. Die Krötenretter wandern auch, nämlich entlang der niedrigen, grünen Krötenzäune und sammeln die Amphibien ein. Die Leopoldshöher Gruppe des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) sucht dafür Menschen, die für die Kröten mitwandern wollen.

Dirk Rosenlicht ist einer der Nabu-Menschen, die sichi seit Jahren für die Tiere mit ihren besonderen Eigenschaften einsetzen. Er weiß, dass Kröten sich in jedem Frühjahr zur Stätte ihrer Geburt aufmachen. Sie nehmen dabei keine Rücksicht auf Straßen, Wege, Plätze, Terrassen und andere Hindernisse. An Zäunen wandern sie solange entlang, bis sie einen Durchschlupf gefunden haben – oder in einen der Eimer des Nabu fallen. Die tragen Rosenlicht und seine Helfer über die Straßen.

Viele Kröten fallen dem Autoverkehr zum Opfer. Dabei kann sich die Fahrbahn in eine rutschige Fläche verwandeln. Deswegen sind die Behörden gehalten, aus Gründen der Verkehrssicherheit Krötenschutzzäune aufzustellen. Die Zäu…