Leopoldshöher Nachrichten

Das große Graben

Wie der Bau der B66n vor sich gehen soll

Leopoldshöhe (ted). Im Sommer soll der Bau der B66n in Asemissen nun endlich losgehen. Das bestätigte der Sprecher der Niederlassung Bielefeld des Landesbetriebs Straßen.NRW Sven Johanning. Der erste Spatenstich fand mit großem Tamtam schon im Sommer 2017 statt. Die Vorbereitungen für das große Graben sind inzwischen weitgehend abgeschlossen. Ursprünglich hätten die Straßenbauarbeiten im Jahr2018 beginnen sollen. Zunächst hieß es, dass erst noch die Fällarbeiten entlang der neuen Trasse abgewartet werden müssten, dann, dass die Ausschreibungen sich hinzögen. Nun ist beides abgeschlossen.

Die B66 wird vom bisherigen vierspurigen Ausbau auf Bielefelder Gebiet bis hinter die bisherige Einmündung der Grester Straße auf die B66 vierspurig ausgebaut. Die Trasse wird acht Meter tief ins Gelände eingeschnitten. Das Gewerbegebiet Asemissen, die Alte Detmolder Straße, die Tunnelstraße und die Hauptstraße werden über Kreisel und Brücken an die B66 angeschlossen. Außerdem wird es Überfüh…