Der Breitbandausbau beginnt

Schon da: Dort, wo die Telekom ausgebaut hat, gibt es schon schnelles Internet. Der große Anbieter hat sich vor allem die Filetstücke herausgesucht. Die Sewikom baut jetzt im Auftrag der Gemeinde und des Kreises die weißen Flecken aus. Foto: Stefan Röhler

Zuerst sind die Gewerbegebiete dran, danach kommen die Wohnquartiere und die Schulen

Leopoldshöhe (ted). Er hat etwas länger auf sich warten lassen, nun hat er begonnen. Gemeint ist der Breitbandausbau des Leopoldshöher Internets. Den Auftrag dazu hat die Sewikom, ein Anbieter aus dem Kreis Höxter. Sie wird im Gewerbegebiet Greste mit dem Ausbau beginnen, dann im Gewerbegebiet Asemissen weitermachen und schließlich die Wohngebiete in Angriff nehmen. Die Schulen sollen dabei auch an das Breitbandnetz angeschlossen werden.
Schon vor einigen Jahren hatte die Gemeinde den Beginn des Breitbandausbaus verkündet. Damals war als Partner noch die Telekom im Boot. Als der Kreis Lippe sich entschloss, den Ausbau des Netzes in unterversorgten Gebieten auszuschreiben, stoppte die Telekom ihre Ausbaupläne. Nach einem langwierigen Ausschreibeverfahren bekam die Sewikom den Zuschlag für den Ausbau in Leopoldshöhe.
Dabei handelt es sich genau genommen um drei Aufträge. Mit Unterstützung des Landes w…

Ein Kommentar