Leopoldshöher Nachrichten

Fahrstrom ein und los geht es

Elok 22 der Extertalbahn ist am 6. September mit dem Teddybär-Express unterwegs



Auf Strecke: Elok 22 unterwegs im Extertal zwischen Eimke und Ullenhausen (Foto: Michael Rechfeld)

Nordlippe. Adrian, Christian, Frank, Jan-Philipp, Karsten, Louis, Michael, Raphael und Stefan – allesamt Vereinsmitglieder der Landeseisenbahn Lippe (LEL) – „spielen” gerne mit der elektrischen Eisenbahn; aber mit der ganz Großen, heißt es in einer Pressemitteilung der Landeseisenbahn Lippe e.V. Gebaut im Jahre 1927 steht sie unter Denkmalschutz, ist 44 Tonnen schwer, hat 600 Ps und ist bordeauxrot lackiert: Die Elok 22 der Extertalbahn, liebevoll auch als „alte Dame“ genannt. Sie wird durch die LEL gefahren und gepflegt.

„Spielen ist das falsche Wort. Wir machen hier Eisenbahnbetrieb! Wenn auch unter musealen Bedingungen“, erklärt LEL-Lokführer Michael Ortenstein nicht ohne Stolz. In den zurückliegenden zwölf Monaten wurden durch den Verein in vielen ehrenamtlichen Stunden die Fahrleitung und elektrische Anlage zwischen Bösingfeld und Alverdissen instandgesetzt. Nun soll wieder Zugverkehr stattfinden. Los geht es am Sonntag, den 06. September mit dem Teddybär-Exp…