Geschäftsstelle Radverkehr kümmert sich um Belange lippischer Radfahrer

2020-08-13 Geschäftsstelle Radverkehr

Trafen sich zum Dialog: Radverkehrsbeauftragter Jürgen Deppemeier, Landrat Dr. Axel Lehmann und Fachgebietsleiter „Planung, Infra-Management, Datenbanken“ Thomas Hilker (von links nach rechts). (Foto: Kreis Lippe)

Landrat sieht viel Potential

Kreis Lippe. Im Kreis Lippe koordiniert jetzt eine Geschäftsstelle den Radverkehr, heißt es in einer Pressemitteilung. Radverkehrsbeauftragter Jürgen Deppemeier ist im Braunenbrucher Weg 18, neben dem alten Telekomgebäude, lippischer Ansprechpartner für das wichtige Mobilitätsthema.

Der fahrradfreundliche Kreis Lippe hat es sich zum Ziel gesetzt, den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr weiter zu steigern. „Untersuchungen für Lippe haben gezeigt, dass jede zweite Strecke kürzer als fünf Kilometer lang ist. Da erkennt man wieviel Potenzial für den Radverkehr ist. Denn derzeit liegen wir bei 10,2 Prozent Radverkehrsanteil in Lippe“, berichtet Landrat Dr. Axel Lehmann. Er hat sich jetzt in der Geschäftsstelle mit Thomas Hilker, Fachgebietsleiter „Planung, Infra-Management, Datenbanken“ sowie Jürgen Deppemeier zum Austausch getroffen. „Es ist wichtig, dass die Lipperinnen und Lipper eine Anlaufstelle haben, wenn sie Anliege…