Ein berühmtes Fahrrad

Heimatmuseum Fahrrad Bäckerei Gieselmann

Unterm Dach des Heimatmuseums hat das Lastenfahrrad der ehemaligen Bäckerei Gieselmann einen Platz gefunden. Museumswart Eberhard Tietze freut sich über das neue Exponat. Foto: Thomas Dohna

Eberhard Tietze vom Heimatmuseum freut sich über einen prominenten Neuzugang

Leopoldshöhe (ted). Es stand viele Jahre im Schaufenster der Bäckerei Grundmann: ein schwarzes Lastenfahrrad mit Korb vor dem Lenker. Mit diesem Fahrrad habe die Bäckerei Gieselmann viele Jahre ihre Backwaren zu den Kunden gebracht, berichtet Eberhard Tietze. Der Verantwortliche für das Heimatmuseum ist sichtlich stolz über den Neuzugang.

Unter dem Dach des Heimatmuseums hat Eberhard Tietze die kleineren Maschinen zusammengestellt, die auf Höfen und in Handwerksbetrieben vergangener Jahrzehnte ihren Dienst taten. Sie fanden in den Seitenkammern oder auf der Deele keinen Platz. Sie sind auch zu schade, um draußen vor dem Gebäude zu stehen. Kartoffelsortiermaschinen, Schrotmühlen, eine Drechselmaschine von 1800 und viele andere Geräte, mit denen früher die Menschen auf den Höfen Lebensmittel und Futter ernteten und aufbereiteten, sind dort zu sehen.

Fahrräder wie das der Bäckerei Gieselmann…