Lippes lebendige Vielfalt – Praktisches Handeln vor Ort

NABU-Leo Logo-1

Leopoldshöhe / Kreis Lippe. Der Kreis Lippe will mit seinem „Programm zur Förderung der Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren (Biodiversitätsstrategie)“ gezielt Impulse geben, zukunftsweisendes Handeln, Maßnahmen und Projekte mithilfe des hauptamtlichen und ehrenamtlichen Naturschutzes umzusetzen, teilt die Leopoldshöher NABU-Gruppe mit.
Die seit Jahren zu beobachtenden Klimaveränderungen hinterlassen auch in unserer Region deutliche Spuren. Für viele Tier-und Pflanzenarten hat das zur Folge, dass sowohl ihre Lebensräume als auch ihre Lebensbedingungen zusätzlich neben anderen bestehenden lebensfeindlichen Strukturen stark gefährdet sind.
Feucht- und Wasserlebensräume sind dabei besonders stark vom Klimawandel betroffen.
Längere Hitzeperioden, eine unregelmäßige Niederschlagsverteilung und insgesamt weniger Regenmengen während der Hauptvegetationszeit lassen Quellen frühzeitig versiegen, die Wasserstände sinken und führen dazu, dass Teiche und Tümpel, Weiher und&…