Leopoldshöher Nachrichten

Politische Bewegung am Heipker See

Das Naturschutzgebiet Heipker See gilt als Rückzugsgebiet für viele Tierarten. Foto: Bündnis 90 / Die Grünen

Parteien im Gemeinderat greifen Ideen auf

Krentrup-Heipke (ted). Die Leopoldshöher Grünen haben neue Vorschläge, wie das Naturschutzgebiet um den Heipker See den Leopoldshöhern näher gebracht werden kann, ohne das Gebiet zu schädigen. Auch SPD- und CDU-Vertreter im Gemeinderat haben sich die Vorschläge von Martin Höner angesehen.

In einer Mitteilung beschreiben die Grünen die Situation des Naturschutzes in Leopoldshöhe. Ein Quadratkilometer der Fläche Leopoldshöhes stehe unter Naturschutz und damit weniger als drei Prozent. Zum Vergleich: In NRW stehen 7,9 Prozent der Fläche unter Naturschutz, im Regierungsbezirk Detmold sind es 7,5 Prozent.

Nach Angaben des Bundesamtes für Naturschutz gab es Ende 2017 in Deutschland mehr als 8.833 Naturschutzgebiete, die sich einschließlich der sogenannten Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) und der Zwölf-Seemeilen-Zone in Nord- und Ostsee auf gut 2,6 Millionen Hektar verteilen. Das entspricht 6,3 Prozent der Gesamtfläche. D…