Leopoldshöher Nachrichten

Kleine Arbeiten an der B66



Mitarbeiter des Wasserwerkes schließen die von links kommende Leitung aus der Alleestraße an die im Bruchweg liegende Leitung an. Foto: Thomas Dohna
Mitarbeiter des Wasserwerkes schließen die von links kommende Leitung aus der Alleestraße an die im Bruchweg liegende Leitung an. Foto: Thomas Dohna

Das Wasserwerk schließt an

Asemissen (ted). Nach ein paar Wochen Ruhe tut sich wieder etwas auf der Baustelle der B66 in Asemissen. Die größte sichtbare Maßnahme sollte in der kommenden Woche an der Fußgänger- und Fahrradbrücke der Straße „Am Bollholz“ stattfinden. Die wird ab sofort gesperrt, wie Sven Johanning, Sprecher der Bielefelder Niederlassung von Straßen.NRW, auf Anfrage der Leopoldshöher Nachrichten mitteilt.

Die Brücke steht dort, wo die aus Bielefeld kommende B66 schon zweispurig ist. Die Böschungen unterhalb der Widerlager der Brücke müssen weggeräumt werden, damit genug Platz ist für die kommende Erweiterung der Fahrbahn auf vier Spuren. Außerdem beginnen dort die sogenannten holländischen Rampen für die Zufahrten zum Gewerbegebiet Asemissen und zur Detmolder Straße. Als Ersatz für die Böschungen müssen Stützwände gebaut werden. Das alles dauert mehrere Monate, sagt Johanning. In der Zeit bleibt die Brücke gesperrt. Der Fahrradverkehr wird über…