Leopoldshöher Nachrichten

Neuer Name, Neues Konzept

Beate Becker und Claudia Klook stellen einen neuen Service für Lehrkräfte vor. Foto: Kreis Lippe

Änderungen bei der Präsenzbibliothek des Kommunalen Integrationszentrums

Kreis Lippe. Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Lippe bietet eine neue Serviceleistung für Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeitende und ehrenamtliche Sprachpaten an, die sogenannte MiKI, was für „Medien im Kommunalen Integrationszentrum“ steht, heißt es in einer Mitteilung.

„Lange Zeit befanden sich unsere Materialien im Medienzentrum im Kreishaus, jetzt haben wir die Bibliothek neu aufgebaut und halten in der MiKIMaterialien zum Stöbern und nun auch Ausleihen bereit,” so Beate Becker vom KI-Team. Das Angebot an Materialien für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sei sehr bunt und manchmal unüberschaubar, wie ihre Kollegin Claudia Kloock ergänzte. „Hier möchten wir mit der MiKIunterstützen und beraten.” So befindet sich in der Mediathek Fachliteratur zu verschiedenen Aspekten, z.B. des Spracherwerbs, der Elternarbeit oder der Dida…