Leopoldshöher Nachrichten

Frühblüher: Das Barbarakraut



Barbarakraut
Das Barbarakraut ist auch in Leopoldshöhe an vielen Straßenrändern zu finden. Foto: NABU Leopoldshöhe/Thies

Beschützer der Bergarbeiter – Barbarea vulgaris

Leopoldshöhe. Die Liste der Frühblüher ist länger als man gemeinhin denkt: Kaum jemand weiß, dass auch das Barbarakraut dazu gehört.
Nur wenige botanisch Interessierte kennen dieses gelbblühende Gewächs, das jetzt an etlichen Straßen im Gemeindebereich gehäuft zu sehen ist und auffallend gelb blüht – so etwa an der Straße „An der Windwehe“ und an den Rändern der Hauptstraße  im Bereich Evenhausen.
Fast jedes heimische Kraut hat auch eine mythische Bedeutung. Das Barbarakraut wurde nach der Schutzheiligen Barbara benannt, die Bergarbeiter und ähnliche Berufsgruppen beschützen soll. Noch heute hat sowohl das Kraut als auch die Schutzheilige ihren Platz in jedem neuen Tunnel.
Das Barbarakraut (Barbarea vulgari) ist eine sehr robuste Pflanze. Es ist frostfest und stellt recht wenige Ansprüche an seinen Standort. So ist es eigentlich überall anzutreffen: an Wegesrändern und Ackergrenz…