Leopoldshöher Nachrichten

Digitalisierung von Verwaltungsangeboten

Mit der Facharbeitsgruppe auf einem guten Weg

Kreis Lippe. Das Online-Zugangs-Gesetz sieht bis Ende 2022 ein gebündeltes Dienstleistungsangebot vor, das sowohl Bürgern als auch Unternehmen viele Behördenkontakte vereinfachen und auf digitalem Weg ermöglichen soll. Die hierzu eingerichtete Facharbeitsgruppe mit den Verantwortlichen vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), den Wirtschaftsförderungen der Kreise Lippe, Herford und Minden-Lübbecke mit ihren jeweiligen Kommunen sowie dem Institut für Verwaltungsmanagement, Mittelstandsforschung und Zukunftsplanung (IVM²) liegen hinsichtlich der gesetzlichen Anforderungen sehr gut im Zeitplan, teilt der Kreis Lippe mit.

Ziel ist es, dass alle Dienste von Bund, Land, Fachverfahren oder Eigenentwicklungen auf einer speziell für Unternehmen zugeschnittenen Plattform im Portalverbund gebündelt bereitgestellt und abrufbar sein werden.

„Glücklicherweise können wir auf übergreifende Facharbeitsgruppen, technische Expertise und Zusammenarbeitsplattformen in unserer Ve…


Schreibe einen Kommentar