Leopoldshöher Nachrichten

Irischer Whiskeys – von Mönchen, Krisen und der Sache mit dem „e“

Die Volkshochschule Lippe-West bietet am Freitag, 8. Oktober von 19 bis 21 Uhr in Lage-Heiden, Kirchplatz 7 einen Kurs zum Thema: Irischer Whiskeys – von Mönchen, Krisen und der Sache mit dem „e“ an. Vermutlich haben irische Mönche das Geheimnis der Destillation von ihren Missionsreisen mitgebracht. Anfangs wurden jedoch eher Kräuter und Wurzeln destilliert, entweder zu medizinischen Zwecken oder als Parfum. Erst später kam man auf die anregende Wirkung des Destillats, das allerdings nur wenig mit dem heutigen Irish Whiskey gemein hatte. Obwohl Schottland das erste schriftliche Dokument, in dem von Whisky die Rede ist, vorweisen kann, hat Irland die älteste lizensierte Whiskey Brennerei. Nach dem Niedergang der irischen Whiskeyindustrie in den 1970er Jahren erfreut sich der irische Whiskey heute einer wachsenden Beliebtheit mit rund 100 verschiedenen Marken, von denen eine Auswahl an dem Abend verkostet werden wird. Und warum sich der irische Whiskey mit “e” schreibt, soll natürlich auch geklärt werden.…