Leopoldshöher Nachrichten

Die letzte Gelegenheit

Ronny Smok, Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Gemeinde, versteigert bei einer früheren Gelegenheit ein Kinderfahrrad. Archivfoto: Thomas Dohna

Fundsachenversteigerung auf dem Bauhof

Leopoldshöhe (ted). Wer etwas vermisst, kann zum Fundbüro gehen. Was dort nicht abgeholt wird, wird einmal im Jahr versteigert, sofern es mindestens sechs Monate im Fundbüro der Gemeindeverwaltung gelegen hat. Fahrräder, Jacken, Brillen, Uhren, Schmuck – all diese Fundsachen, die von den Besitzern beim Ordnungsamt der Gemeinde Leopoldshöhe nicht abgeholt wurden, können Interessenten bei einer öffentlichen Versteigerung am Donnerstag, 23. September 2021, 16 Uhr, ersteigern. Sie findet auf dem Gelände des Bauhofes, Schuckenteichweg 7, in Leopoldshöhe statt, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Es gilt: gekauft wie gesehen. Außerdem muss bar bezahlt werden.