Leopoldshöher Nachrichten

Schwächung des ehrenamtlichen Naturschutzes abwenden

Blick vom Köterberg ins Lipperland. Foto: NABU/Ewald Thies
Blick vom Köterberg. Foto: NABU/Ewald Thies

Ehrenamt soll erschwert und entwertet werden

Kreis Lippe. Die geplanten Änderungen des Landesnaturschutzgesetzes durch die amtierende Landesregierung stoßen bei ehrenamtlich Tätigen auf harte Kritik, heißt es in einer Mitteilung verschiedener Naturschutzverbände.

Im Rahmen der gegenwärtigen Anstrengungen, Regelungen zu verschlanken, Verfahren zu beschleunigen, zu entfesseln, wo immer es denkbar erscheint, würden auch wichtige Belange des Lebensraum- des Natur-und Artenschutzes mit einbezogen. Die Gesetzesinitiative der Regierungsfraktionen sieht unter anderem vor, dass die ehrenamtlich besetzten Beiräte künftig in sehr viel kürzerer Zeit Stellungnahmen zu örtlichen Planverfahren abgeben müssen. Zudem soll bei strittigen Planungen die bisherige Beteiligung der Bezirksregierungen als übergeordnete Instanz komplett entfallen. „Das geht zu Lasten des Naturschutzes, ist ein Affront gegen das ehrenamtliche Engagement in den örtlichen Beiräten sowie ein Misstraue…