Leopoldshöher Nachrichten

B66: Fertigstellung wie geplant

Der Grünstreifen rechts entlang der Fahrbahn der B66 wird asphaltiert und damit die Fahrbahn ein Stück nach rechts verschoben. Links soll die Mittelstreifenentwässerung für die neue Fahrbahn gebaut werden. Foto: Thomas Dohna
Der Grünstreifen rechts entlang der Fahrbahn der B66 wird asphaltiert und damit die Fahrbahn ein Stück nach rechts verschoben. Links soll die Mittelstreifenentwässerung für die neue Fahrbahn gebaut werden. Foto: Thomas Dohna

Die neue Trasse wird bis auf ein Teilstück bis 2023 fertig

Asemissen (ted). Christoph Guthy wundert sich. Für den Bauoberleiter des Landesbetriebes Straßen.NRW für die Baustelle der B66n war immer klar, dass der letzte Abschnitt für die B66n erst im Frühjahr 2024 fertig werden wird. In der Tat haben die Planer schon 2019 davon gesprochen, dass das sogenannte Bauwerk 2, die Überführung der Gewerbestraße über die neue Trasse der B66 erst später ausgeschrieben und die Gesamtbauzeit dreieinhalb Jahre sein wird.

Die Lippische Landeszeitung hatte online berichtet, dass sich die Fertigstellung der B66 bis Frühjahr 2024 verzögern werde. Der Bericht ist inzwischen korrigiert. „Wir sind meines Wissens immer von diesem Datum ausgegangen“, sagt Guthy im Gespräch mit den Leopoldshöher Nachrichten. Ein Blick ins Archiv bestätigt das.