Leopoldshöher Nachrichten

Seltene Schmarotzerpflanze entdeckt

Efeu Sommerwurz wächst auf einem Untergrund von Efeublättern. Foto Hans Dudler
Der Efeu Sommerwurz wächst auf einem Untergrund von Efeublättern. Foto: Hans Dudler

Fund könnte auf Klimawandel deuten

Kreis Lippe. Es sind oft Zufälle, die zu ungewöhnlichen Entdeckungen in der Natur führen, schreibt der Naturschutzbund Leopoldshöhe in einer Mitteilung. So haben Naturschutzbund-Mitglieder das größte Vorkommen von Efeu-Sommerwurz (Orobanche hederae ) im Kreis Lippe und sogar in NRW unter alten Eichen auf einem kleinen Wall in Pivitsheide.

Die Entdeckerin der besonderen Pflanze, die Botanikerin, Buchautorin und Rote Liste-Kartiererin Ulrike Hoffmann wird in der Mitteilung so zitiert: „ Das ist ein Volltreffer. Wirklich ein besonderer Fund für unsere Region.“ Zwar ist die Hauptblütezeit der Pflanze längst beendet, dennoch blühen zwei der Pflanzen gerade noch, der Rest steht als braune, teils hohe Samenstände mitten in einem älteren Efeubestand.

Die deutschlandweit sehr seltene Art ist kommt bis auf die Höhe der Stadt Trier natürlich vor, danach teils in Botanischen Gärten, teils bewusst angepflantz oder gesät, aber auch eine selbstständige Arealerweiterung nach No…