Leopoldshöher Nachrichten

Was kommt nach der Ölheizung

VZ Detmold, Energieberater Matthias Ansbach, Beratungsstellenleiterin Brigitte Dörhöfer
Energieberater Matthias Ansbach und Beratungsstellenleiterin Brigitte Dörhöfer beraten über Zuschüsse für den Ersatz von Ölheizungen. Foto: Kreis Lippe

Vortrag der Verbraucherzentrale

Kreis Lippe. Die öffentliche Hand bezuschusst Besitzer von Eigenheimen, die ihre alte Ölheizung ausmustern. Bis zu 45 Prozent der Investition übernimmt der Staat, wenn die neue Anlage erneuerbare Energien nutzt. Dazu bieten der Kreis Lippe und die Verbraucherzentrale NRW in Detmold eine kostenlose Informationsveranstaltung an: am Mittwoch, 10. November, um 18.30 Uhr im Innovationszentrum des Kreises Lippe, Energiepark 2, gegenüber des Schlosses Wendlinghausen, in Dörentrup. Das Seminar wird als Hybrid-Veranstaltung auch online angeboten, teilt der Kreis Lippe mit.

In dem Vortrag mit dem Titel „(Keine) Zeit für (falsche) Entscheidungen“ informiert Matthias Ansbach, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, über die unterschiedlichen Heizsysteme. Er erläutert die Alternativen zur Öl-Heizung, wie zum Beispiel Wärmepumpe, Holzpelletkessel oder Gas-Solar-Kombination, und gibt Tipps, worauf bei der Entscheidung für die eine oder andere Alternative…