Leopoldshöher Nachrichten


Brot-für-die-Welt-Aktion eröffnet

Landessuperintendent Dietmar Arends und Pfarrerin Dr. Dagmar Pruin, Präsidentin Brot für Welt, beim Festgottesdienst zur Eröffnung der 63. Aktion Brot für die Welt am 1. Advent aus der Christuskirche in Detmold unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft. Gemeinsam für Klimagerechtigkeit“. Foto: Hermann Bredehorst/Brot für die Welt.
Landessuperintendent Dietmar Arends, Lippische Landeskirche und Pfarrerin Dagmar Pruin, Präsidentin Brot für Welt, beim Festgottesdienst zur Eröffnung der 63. Aktion Brot für die Welt am 1. Advent aus der Christuskirche in Detmold unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft. Gemeinsam für Klimagerechtigkeit“. Foto: Lippische Landeskirche

Die 63. Aktion von Brot für die Welt ist in Detmold eröffnet worden

Kreis Lippe/Detmold. Mit einem Abend im Landestheater Detmold und einem Festgottesdienst in der Christuskirche ist am Wochenende die 63. Spendenaktion von Brot für die Welt eröffnet worden. Diese stellt mit dem Titel: „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft“ den Klimawandel in den Mittelpunkt, teilt die Lippische Landeskirche mit.

Die Darsteller des Jungen Theaters nahmen am Samstagabend das Theaterpublikum, darunter die Präsidentin von Brot für die Welt, Dagmar Pruin, die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, Anna-Nicole Heinrich, sowie Landessuperintendent Dietmar Arends, mit auf eine beklemmende Reise in die selbstverschuldete Apokalypse.  Das Junge Theater forderte auf eindrückliche Weise zu einem klimagerechten Handeln auf, heißt es in der Mitteilung weiter. Der Gottesdienst am Sonntagmorgen wurde live im Ersten übertragen.