Leopoldshöher Nachrichten


Die Neuen im Schiedsamt

Nico Päuser und Kerstin Kelling sind die neuen Schiedspersonen und wollen ihre Rolle als Vermittler als Team wahrnehmen. Die Schiedstermine finden im Rathaus, also auf neutralem Grund statt.
Nico Päuser und Kerstin Kelling sind die neuen Schiedspersonen und wollen ihre Rolle als Vermittler als Team wahrnehmen. Die Schiedstermine finden im Rathaus, also auf neutralem Grund statt. Foto: Ralf Bittner

Kerstin Kelling und Nico Päuser wollen ihre Rolle im Team wahrnehmen

Leopoldshöhe (rab). „Im Dezember wurden wir gewählt und im Januar auf fünf Jahre als Schiedsleute vereidigt“, sagt Kerstin Kelling. Auf dem Papier ist sie die Schiedsfrau der Gemeinde und der 43 Jahre alte Nico Päuser ihr Stellvertreter. Beide stellen aber klar: „Wir sind ein Team und bearbeiten alle Fälle gemeinsam.“

Gewählt wurden die beidem vom Rat und dann vom Amtsgericht Lemgo bestätigt. Beide hatten sich unabhängig voneinander um das Amt beworben, nachdem sie die Ausschreibung gesehen hatten. „Es gab noch einen dritten Kandidaten“, sagt die 61 Jahre alte Hebamme: „Wir stellten uns im Rat vor, wurden befragt und dann gewählt.“ „Wir kannten uns vorher nicht und haben uns erst im Amt kennengelernt“, sagt Päuser, der als kaufmännischer Angestellter arbeitet.