Ärger über agressive Kita-Mütter

Feuerwehr alle

Der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr äußert deutliche Kritik an Autofahrern

Leopoldshöhe. Harald Schubert ist sauer. Immer wieder würden die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr rüde angegangen. Besonderes unangenehm sind ihm Mütter aufgefallen, die sich durch Absperrungen gehindert sahen, ihre Kinder zur Kindertagesstätte zu bringen oder dort abzuholen. Die Kritik brachte er während der Jahresdienstversammlung der Feuerwehr an die Ohren der Zuhörer.

Schubert mag seine Frauen und Männer in der Wehr. Er spricht von ihnen mit Respekt. Sie leisten ihren Dienst, wie auch Schubert selbst, ehrenamtlich und in ihrer Freizeit. Mit 78 aktiven Feuerwehrfrauen und -männern sei die Wehr gut besetzt. Immer wieder und zunehmend würden die Freiwilligen unfreundlich angegangen, zum Beispiel wenn ein Kreisverkehr gesperrt werden müsse, um Einsatzkräfte vor dem Straßenverkehr zu schützen. „Hupen und unfreundliche Bemerkungen sind da noch die freundliche Art, Vorbeidrängeln d…