Der Johanneshof ist genehmigt

B-Plan Johanneshof Zufahrt

Einfahrt: Dort, wo die beiden Verkehrskegel stehen, sollte bislang die Einfahrt zum Gelände des geplanten Wohnprojektes Johanneshof sein. Der Verkehrsausschuss der Gemeinde forderte eine Verlegung der Einfahrt an den Johannesweg. Jetzt ist der Bebauungsplan für das Wohnprojekt per Dringlichkeitsbeschluss gültig geworden. Foto: Thomas Dohna

Bürgermeister Gerhard Schemmel hat den Bebauungsplan für das Wohnprojekt per Dringlichkeitsbeschluss in Kraft gesetzt

Leopoldshöhe (ted). Der Weg für den Bau des Johanneshofes an der Herforder Straße ist frei. Per Dringlichkeitsentscheidung haben Bürgermeister Gerhard Schemmel und ein Ratsmitglied den Bebauungsplan für das Wohnprojekt in Kraft gesetzt. Damit darf dort gebaut werden. Der Beschluss des Bebauungsplans hatte auf der Tagesordnung der abgesagten Sitzung des Hochbau- und Planungsausschusses gestanden. Die Ratssitzung vom 30. April, während der der B-Plan beschlossen werde sollte, hat der Bürgermeister in Abstimmung mit dem Ältestenrat des Gemeinderates abgesagt.

Zwei Mal musste der Bebauungsplan ausgelegt werden. Während der zweiten Auslagefrist beschloss der Ausschuss für Straßen, Plätze und Verkehr eine andere Zufahrt zum Gelände, diesmal vom Johannesweg aus. Damit sollte die Situation auf der Herforder Straße entzerrt werden. Chris…