Perspektiven schaffen: Streetworkerin vermittelt Frauen Arbeit im Pflegeheim

2020-09-01 Arbeitsvertrag im Pflegeheim

Aneta Kamenova, Desislava Andonova und Aneliya Ilieva (vorne v.l.) freuen sich über ihren Vertrag im Meinberger Hof. Unterstützt werden sie von Pflegedienstleiter Henry Wedel, Esra Karakuleli-Gleim und Anke Wortmann-Gerlach, Leiterin der Einrichtung (hinten v.l.). (Foto: Kreis Lippe)

Kreis Lippe. Für den Kreis Lippe ist im Rahmen seiner Ordnungspartnerschaft mit der Stadt Horn-Bad Meinberg seit gut einem halben Jahr eine Streetworkerin im Einsatz, teilt der Kreis mit. Jetzt konnte Esra Karakuleli-Gleim einigen jungen Frauen einen festen Arbeitsplatz vermitteln. Sie arbeiten jetzt als Pflege- und Hilfskräfte im Meinberger Hof und haben einen festen Vertrag.

Anke Wortmann-Gerlach, Leiterin der Einrichtung, ist begeistert über ihre neuen Mitarbeiterinnen: „Sie haben einen tollen Zugang zu den Patienten und arbeiten gut mit dem Team zusammen. Das, was wir ihnen geben, geben sie uns zurück, das ist ein tolles Gefühl.“ Ein Mann soll ebenfalls dort eine Anstellung als Gärtner bekommen.

Das Engagement der Streetworkerin zahlt sich aus: „Am Anfang ist es harte Vertrauens- und Beziehungsarbeit, man muss erstmal das Terrain erkunden und sich selbst ein Bild machen: Wo kommen sie her, wo wohnen sie, wie gestalten sie ihren Alltag?“, berichtet Karakuleli-Gleim über ihr…