Klimaerlebniswelt Oerlinghausen

Übergabe des Förderbescheids in der Abtei Marienmünster: (von links) Regierungspräsidentin Judith Pirscher, Dr. Ute Röder (Verwaltungsvorständin Kreis Lippe), Landrat Dr. Axel Lehmann und Wirtschaftsstaatsekretär Christoph Dammermann.  Foto: Bezirksregierung Detmold.

Rund fünf Millionen Euro Förderung für die Projektentwicklung

Kreis Lippe. Mit der Klimaerlebniswelt Oerlinghausen entsteht im Kreis Lippe bis Ende 2022 ein neues touristisches Alleinstellungsmerkmal, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises. Das Projekt wird mit rund fünf Millionen Euro gefördert. „Wir wollen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum einen schaffen wir eine neue Attraktion, um den Tourismusstandort zu stärken. Zum anderen sensibilisieren wir für das Zukunftsthema Klimaschutz“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann.  Insgesamt investieren der Kreis und die Lippe Tourismus & Marketing GmbH rund 6,25 Millionen Euro.

Auch im Kreis Lippe und in OWL ist der Klimawandel angekommen. Der Fichtenbestand ist in weiten Teilen der lippischen Wälder abgestorben, auch die immer häufiger werdenden Starkregen sind Zeichen des Klimawandels. Die Klimaerlebniswelt Oerlinghausen (KEW) bringt als Projekt der Regionale 2022 UrbanLand den Klimawandel …