Leopoldshöher Nachrichten

Jeder Falter zählt – jetzt Schmetterlinge freilassen

Das Tagpfauenauge nimmt nach Überwinterung ein Sonnenbad. Foto: NABU Leopoldshöhe/Thies

NABU Lippe bittet um Unterstützung

Leopoldshöhe. Nicht nur wir Menschen sehnen uns nach einem langen Winter wieder nach Sonne und Wärme – auch die Schmetterlinge werden vom Frühling geweckt und erwachen aus der Winterstarre, heißt es in der Mitteilung des NABU.
Bei uns sind es vor allem der “Kleine Fuchs” und das “Tagpfauenauge”, die jetzt an den Dachboden-oder Dachlukenfenstern oder auch manchmal an den Kellerfenstern hängen und ins Freie wollen.
Im Gegensatz zu ihren Verwandten “Admiral” und “Distelfalter” fliegen sie im Herbst nicht in den warmen Süden, sondern überwintern hierzulande. Sie suchen im Herbst nach einer geschützten Stelle und gelangen so in Dachgeschosse und Kellerräume. Im Frühling streben die Tiere dann zum Licht, finden meist aber nicht mehr hinaus. Der Unterschlupf wird ihnen so zur Todesfalle. Verhilft man ihnen nicht ins Freie, verhungern oder vertrocknen die Falter am Vorhang oder auf dem Fenstersims.
Das wäre nicht nur schade um diese E…