Leopoldshöher Nachrichten

Detmold tankt elektrisch

Setzt auf „Kraftstoff“ aus der Dose: Detlef Wehrmann, Mobilitätsmanager der Stadt Detmold, nutzt die neuen Dienstwagen und ist elektrisch unterwegs. Foto: Stadt Detmold
Setzt auf „Kraftstoff“ aus der Dose: Detlef Wehrmann, Mobilitätsmanager der Stadt Detmold, nutzt die neuen Dienstwagen und ist elektrisch unterwegs. Foto: Stadt Detmold

Kreis fördert umweltfreundliche Mobilität

Kreis Lippe/Detmold. Mit dem Rad zur Arbeit und elektrisch im Außendienst unterwegs: Die Stadt Detmold hat über das Projekt „Lippe_Re-Klimatisiert“ (LiReK), das vom Kreis Lippe koordiniert wird, fünf neue E-Fahrzeuge erhalten. Zudem sind ab sofort an der Georgstraße beim Bauhof und der Wittekindstraße beim Sozialamt neue Fahrradabstellanlagen in Betrieb.

Die modernen Einrichtungen bieten Platz für jeweils 25 Räder und haben fünf Ladepunkte für Pedelecs. Zunächst sind die Anlagen nur für die Verwaltungsmitarbeiter zugänglich. In der zweiten Jahreshälfte sollen die Abstellplätze am Sozialamt aber auch für die Öffentlichkeit geöffnet werden. „Die Maßnahme fördert die fahrradfreundliche Infrastruktur in Detmold. Mit den sicheren und bedarfsgerechten Abstellanlagen fällt der Umstieg auf das Rad den Mitarbeitenden der Stadt sowie den Bürgerinnen und Bürgern hoffentlich noch leichter“, sagt Bürgermeister …