Leopoldshöher Nachrichten

Gemeinsam gegen Corona



Landrat Axel Lehmann, Brigadegeneral Stephan Willer, Gesundheitsamtsleiterin Kerstin Ahaus, Oberstleutnant Jürgen Kühn und Verwaltungsvorstand Sabine Beine (vorn von links) verabschieden die Soldaten der Panzerbrigade 21 „Lipperland“. Foto: Kreis Lippe
Landrat Axel Lehmann, Brigadegeneral Stephan Willer, Gesundheitsamtsleiterin Kerstin Ahaus, Oberstleutnant Jürgen Kühn und Verwaltungsvorstand Sabine Beine (vorn von links) verabschieden die Soldaten der Panzerbrigade 21 „Lipperland“. Foto: Kreis Lippe

Bundeswehr-Soldaten werden verabschiedet

Kreis Lippe. Die letzten Soldaten der Panzerbrigade 21 “Lipperland” werden, heute, Mittwoch, 30. Juni 2021, das Feuerwehrausbildungszentrum in Lemgo verlassen, teilt der Kreis Lippe mit. Insgesamt mehr als 200 Soldaten seien seit Oktober 2020 für den Kreis im Einsatz gegen das Coronavirus gewesen. Landrat Axel Lehmann, Brigadegeneral Stephan Willer und Gesundheitsamtsleiterin Kerstin Ahaus verabschiedeten einen Teil von ihnen.

„Unser Dank gilt jedem Einzelnen, der mit seiner Arbeit dazu beigetragen hat, das Virus beherrschbar zu machen“, betonte Lehmann. „Sie haben dem Namen Ihrer Brigade alle Ehre gemacht und sich für unser Lipperland eingesetzt“. Der Krisenstab des Kreises Lippe hatte im vergangenen Jahr über das Kreisverbindungskommando einen Hilfeleistungsantrag zur Unterstützung während der Corona-Pandemie an die Bundeswehr gestellt. „Auch wenn die von Ihnen geleisteten Aufgaben normalerweise nicht zur Stellenbeschreibung gehören, haben Sie sich sehr …