Leopoldshöher Nachrichten

Leopoldshöher unterstützen Ahr-Winzer

Diese oder eine ähnliche Auswahl von Weinen aus dem Ahrtal erhalten Sie. Sie unterstützen damit die Winzer im Ahrtal direkt. Foto: Thomas Dohna

Sie bestellen Wein, wir liefern ihn

Leopoldshöhe (ted). Fast zwei Monate ist die Flutkatastrophe im Rheinland her. In einigen Orten wird für den Wiederaufbau geplant, an anderen sind die Helfer noch mit dem Aufräumen beschäftigt.  Drei Leopoldshöher Unternehmer haben überlegt, wie sie und die Leopoldshöher den Menschen im am heftigsten von der Flut getroffenen Ahrtal helfen können.

Der Weinhändler Dirk Bastert, Sabrina Karlem von Karlems Wolllädchen und die Leopoldshöher Nachrichten haben sich dazu zusammengetan. Die Redaktion der Leopoldshöher Nachrichten entwickelte zusammen mit Dirk Bastert die Idee. beide fragten bei Sabrina Karlem an. „Die Leopoldshöher sollen Wein aus dem Ahrtal über uns bestellen können“, sagt Thomas Dohna, Herausgeber der Leopoldshöher Nachrichten. Christian Keller von der Volksbank Bad Salzuflen fand die Idee gut. Die Bank hilft bei der Zahlungsabwicklung und stellt ein Konto für die Aktion zur Verfügung.

An der Aktion verdienen die Leopoldshöher Unternehmen nichts, alle Umsätze fließen unmittelbar den beteiligten Winzern zu. Kommen genug Bestellungen zusammen, wird Weinhändler Bastert seinen Anhänger an sein Auto spannen und ins Ahrtal fahren, um die Weine abzuholen. „So sparen Winzer und Besteller Portokosten“, sagt Bastert. 

Bastert vertreibt seit vielen Jahren Weine aus dem Frankenland. Der Weinexperte verfügt aber auch über Kontakte in das Ahrtal. „Ich habe mich erkundigt, wie wir helfen können“, berichtet Bastert. Den Weingütern seien ja nicht nur die Lager und Keller zerstört worden, sondern auch die Produktionsanlagen. Außerdem stehe die Ernte dieses Jahrgangs an. Die Winzer stünden also vor einem Riesenproblem.

Weinhändler Dirk Bastert, Wolllädchen-Inhaberin Sabrina Karlem und der hHrausgeber der Leopoldshöher Nachrichten Thomas Dohna (von links) wollen Winzern im Ahrtal mit einer Bestellaktion helfen. Foto: Edeltraud Dombert
Weinhändler Dirk Bastert, Wolllädchen-Inhaberin Sabrina Karlem und der Herausgeber der Leopoldshöher Nachrichten Thomas Dohna (von links) wollen Winzern im Ahrtal mit einer Bestellaktion helfen. Foto: Edeltraud Dombert

Das Ahrtal ist mit 560 Hektar Rebfläche eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands. „Es ist für seine sehr hochwertigen Rotweine bekannt“, sagt Weinhändler Bastert. Auf 65 Prozent der Fläche werden Spätburgunder angebaut, auf steilen Weinbergterrassen. Der Einsatz von Maschinen ist nur selten möglich. Die Trauben werden von Hand gelesen. „Die Mengen sind gering, die Qualität hoch, bisweilen außerordentlich hoch“, sagt Dirk Bastert.

Zwei private Weingüter hat Bastert herausgesucht. Die Keller und Lager des Weingutes Peter Kriechel in Bad Neuenahr-Ahrweiler sind bis zur Decke von der Flut erfasst worden. Der Mönchberger Hof in Mayschoß ist ebenfalls schwer getroffen, das Lager blieb allerdings verschont, so dass die Flaschen nicht verschmutzt sind.

“Sehr gut”

Sabrina Karlem fand die Idee spontan „sehr gut“. In ihrem Lädchen an der Hauptstraße in Asemissen bietet sie Wolle und Garne in vielen Variationen, aber auch Präsente und eine kleine Auswahl an Weinen an. Da weder der Weinhändler Bastert noch die Leopoldshöher Nachrichten über ein Ladenlokal verfügen, erklärte sich Sabrina Karlem bereit, den bestellten und bezahlten Wein auszugeben und auch Bestellungen anzunehmen.

Der Wein kommt in Überraschungspaketen zu je sechs Flaschen. Sie bestellen den Wein über das Formular unten oder in Karlems Lädchen. Mit dem Absenden erklären Sie sich bereit, die gewünschte Menge an Wein abzunehmen. Sie bekommen anschließend eine Bestellbestätigung mit Rechnung. Dann überweisen Sie den dort ausgewiesenen Betrag auf das angegebene Konto. Ist der Betrag eingegangen, ist die Bestellung fix. Alternativ laden Sie sich ein Bestellformular hier herunter, füllen es aus und schicken es an die dort genannte Adresse ab.

Es wird ein wenig dauern, bis der Wein in Leopoldshöhe ankommt, denn wir wollen abwarten, ob ein Anhänger voll wird, um unnötige Kosten zu vermeiden. Wir werden Sie informieren.

Folgende Pakete bieten die Winzer für Sie an

Das Flutpaket Premium für 160 Euro vom Weingut Kriechel enthält nach Auskunft des Winzers sechs Flaschen trockenen Kriechel Premium und Lagenwein wie den Ahr-Spätburgunder, den Ahr-Merlot, den Sonnenberg Spätburgunder, den Jubilus Frühburgunder, den Kräuterberg Portugieser und den Rosenthal Spätburgunder. Die Flaschen sind durch die Flut äußerlich verschmutzt und die Etiketten teils beschädigt, sensorisch jedoch einwandfrei, gibt das Weingut an.

Das Paket für 85 Euro vom Weingut Kriechel enthält sechs Flaschen trockenen Kriechel Ahr-Rotwein, wie den Jubilus Frühburgunder, den Ahr-Spätburgunder und den Pinot Noir. Auch hier können die Flaschen äußerlich verschmutzt sein, sind sensorisch jedoch einwandfrei, gibt das Weingut an.

Die Jahrhundert-Hochwasser-Edition für 88 Euro des Mönchberger Hofes enthält sechs Flaschen einer Überraschungsauswahl an vorhandenen Weinen. Im Probe-Überraschungspaket waren eine Flasche Blanc de Noir, eine Literflasche Spätburgunder Rosé, zwei Flaschen Spätburgunder, zwei Flaschen Riesling.