Leopoldshöher Nachrichten

Mit Daten die Produktion fit machen

Das Thema Daten stand im Fokus einer IHK-Veranstaltung. Christian Henke vom Fraunhofer IEM (von links), Dr. Holger Flatt vom Fraunhofer IOSB-INA, Benjamin Schattenberg von der IHK Ostwestfalen, Dr. Matthias Böttcher von der IHK Lippe und Nicolaos Debowiak von der prodaso GmbH. Foto: IHK Lippe zu Detmold

IHK-Veranstaltung zur Modernisierung des Maschinenparks

Kreis Lippe. Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts – doch bislang wird in vielen Unternehmen die Möglichkeit der Optimierung von Fertigungsprozessen anhand von Daten noch nicht umfassend genutzt. In diesem Zusammenhang stellen sich viele Fragen: Wie komme ich an die Daten meiner bestehenden Maschinen und Anlagen? Und wie kann ich dadurch meine Produktionsprozesse optimieren? Antworten auf diese Fragen lieferte die Veranstaltung „Daten erheben, Daten auswerten, Produktion optimieren“ der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe) in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld. 22 Teilnehmer:innen informierten sich über die Möglichkeiten, Daten zu erheben und auszuwerten.