Der neue Feind der Honigbiene

Unsere einheimische Horniss (links) unterscheidet sich in Größe und Farbgebung von der Asiatischen Hornisse (rechts). Abbildung: NABU Leopoldshöhe
Unsere einheimische Horniss (links) unterscheidet sich in Größe und Farbgebung von der Asiatischen Hornisse (rechts). Abbildung: NABU Leopoldshöhe

Vortrag de NABU Gruppen Leopoldshöhe und Oerlinghausen

Leopoldshöhe/Oerlinghausen. In einem Vortrag wird der aktuelle Stand der Verbreitung der Vespa velutina (invasive asiatische Hornisse) in Deutschland und Europa beleuchtet. Der Referent Thomas Beissel wird zudem auf das Gefahrenpotenzial der Art für Mensch, Umwelt und andere Insekten eingehen sowie über Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen sprechen, schreibt der NABU Leopoldshöhe in einer Mitteilung. 

Seit einigen Jahren habe sich die invasive Asiatische Hornisse in Europa und Deutschland stark ausgebreitet. Die zur Familie der Faltenwespen zählende Art sei eine Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt und stelle eine ernstzunehmende Herausforderung dar. Es stehe zu erwarten, dass diese gebietsfremde Hornissenart bereits in diesem Jahr auch Ostwestfalen – Lippe erreichen werde. 

Thomas Beissel ist Wespen- und Hornissenberater und hat langjährige Erfahrungen mit der Vespa velutina gesammelt. Er ist aktiv an der Bekämpfung der unerwünschten Hornissenart  in NRW…

Schreibe einen Kommentar