Streit um Geld für Landstraßen

Hauptstraße Asemissen Kreisel print

Landesstraße: Die Hauptstraße in Leopoldshöhe ist an vielen Stellen erneuerungsbedüftig. Das Land inverstiert 2,6 Millionen Euro in drei Straßenbauprojekte in Lippe, der SPD ist das nicht genug, der CDU schon. Foto: Edeltraud Dombert

Ein Landtagsabgeordneter der SPD kritisiert die Landesregierung, die CDU in Lippe kontert

Kreis Lippe (ted). Die Landesregierung will in diesem Jahr knapp 2,6 Millionen Euro in die Landesstraßen in Lippe investieren. „Viel zu wenig“, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete Jürgen Berghahn. „Doppelt so viel wie 2017 und rot-grün geplant“, kontert der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Andreas Kasper.

Drei Straßenerneuerungsprojekte will das Land angehen, berichtet die SPD in einer Pressemitteilung. Dazu gehöre die Böschensanierung der Gauseköte (L 712) zwischen Detmold und Schlangen. Dafür sind 1,6 Millionen Euro vorgesehen. Die Fahrbahndecke am Knotenpunkt von L 712 und L 535 in Bad Salzuflen soll für 460.000 Euro erneuert werden. Für eine neue Brücke über die Emmer (L 946) in Lügde gibt es 530.000 Euro. Berghahn freut sich, dass für diese Maßnahmen Geld eingeplant wird. Die seien lange erwartet und dringend nötig.
Berghahn ist das aber nicht genug. Die Erneuerun…