Gemeinde kontrolliert Parkverbote

Leopoldshöhe (ted). In den Wohnstraßen Leopoldshöhes wird immer öfter falsch geparkt. Deswegen will die Gemeindeverwaltung ab sofort Parkverstöße konsequenter ahnden, am Tag, abends und an den Wochenenden. Es dürfe in verkehrsberuhigten Bereichen nur in gekennzeichneten Flächen geparkt werden, heißt es in einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung. Außerdem sei darauf zu achten, dass in allen Straßen, also auch außerhalb von verkehrsberuhigten Bereichen, eine Restfahrbahnbreite von 3,05 Meter gegeben sein muss, damit Feuerwehrfahrzeuge, Rettungsdienste und Müllfahrzeuge durchfahren können. Weitere Informationen zum Halten und Parken finden sich in Paragraf 12 der Straßenverkehrsordnung (StVO).


Ausschreibung Kämmerer kurz 06-2021