Neustart für Flughafen Paderborn

337_Terminal_Frontansicht_Haupteingang3-1

Der Flughafen Paderborn befindet sich wirtschaftlich im Sinkflug. Die lippische CDU ist für den Ausstieg des Kreises Lippe aus dem Gesellschafterkreis. Foto: Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH

CDU begrüßt Ausstieg und Sanierungspläne Kreis Lippe

Kreis Lippe. Die CDU Kreistagsfraktion Lippe begrüßt die Sanierungspläne für den Flughafen Paderborn, heißt es in einer Pressemitteilung. „Es geht darum, den Flughafen ganz neu aufzustellen. Durch die von der Geschäftsführung betriebene Insolvenz in Eigenverwaltung und die damit einhergehende Redimensionierung des Airports kann ein geordneter Neustart als Verkehrsflughafen unter Beibehaltung aller dafür notwendigen Rechte erfolgen. Davon profitiert ganz OWL. Und dazu leistet auch Lippe seinen Beitrag“, stellt Vorsitzender Andreas Kasper klar.

Mit dem angestrebten Ausstieg aus dem Kreis der Gesellschafter will der Kreis Lippe seine Minderheitsbeteiligung (7,84%) aufgeben. Über die Details soll nun verhandelt werden. „Für die CDU ist dabei wichtig, dass Lippe seinen vertraglichen Verpflichtungen nachkommt, Solidarität innerhalb der kommunalen Familie übt und die zum Erhalt des Flughafens und des Vermögens erforderlich…